Jameln

Jameln Jameln war bis 1972 selbst Gemeinde und ist seitdem Namensgeber einer Mitgliedsgemeinde der Samtgemeinde Dannenberg. Es liegt an der B248, gut sechs Kilometer südöstlich von Dannenberg und hat etwa 230 Einwohner.

Jameln wurde in der Niederung des Breselenzer Baches gegründet, nach Westen in Richtung der Geest bestand stets die Ackerflur, während in der sich nach Osten erstreckenden feuchten Niederung die Allmende lag. Die erste Erwähnung findet sich 1360 (Jemelen), der Name leitet sich von einem slawischen Wort für Hopfen ab (z.B. polnisch chmiel).

100 Taler-Haus Im Ortskern findet man einen sehr schön erhaltenen Rundling, der als Besonderheit eine Ringstrasse um den Dorfplatz besitzt. Vor allem aber sind hier ein Dreiständerhaus und einige Zweiständerhäuser vorhanden, darunter das 100 Taler - Haus von 1681 (siehe Bild rechts). Der Erbauer hielt hier im Spruchbalken die Baukosten fest, innen findet man einen sehr schönen doppelten Schwippbogenkamin. 

Dreiständerhaus in Jameln Unweit von Jameln liegt die alte Jamelner Mühle von 1450, die in frühen Zeiten in Jameln gelegen haben muss, am Ende des 18. Jhts. aber weiter 1,5km weiter nach Osten verlegt wurde. Diese Mühle wurde 1925 noch modernisiert und erst 1974 aufgegeben.

Zurück