Göttien

Göttien fand erstmals 1450 Erwähnung als Gettyn, später Gettin vom slawischen Affix chot „Wille, Lust“. Hier findet sich eine äußerst gut erhaltene Rundlingsstruktur in traditioneller Bausubstanz.

Die frühere, enge Bauweise wurde nach einem Brand 1847 aufgelockert, so dass die Vierständerhäuser des neunzehnten Jahrhunderts heute etwas luftiger stehen als ihre Vorgängerhöfe. Es gibt ein beeindruckendes Zweiständerhaus an der südwestlichen Seite.

 

Zurück